Gesundheitsforum
Wie stärke ich mein Immunsystem?
Mittwoch, 28. Februar, 18.30 bis 19.30 Uhr im Kulturhaus Setzwerk in Arlesheim
Ohne Anmeldung
Kurse
Jetzt anmelden und gesunde Kräfte stärken!
Jetzt anmelden!
Kampagne
So individuell wie Du, so einzigartig Deine Arbeitgeberin.
Wir suchen Verstärkung in den Bereichen Medizin und Pflege.
Hospital at Home
Hospital at Home
Für Ihre spitaläquivalente Versorgung zuhause
Neubaublog
Unser Neubau-Blog ist live!
Erfahren Sie mehr über unsere innovativen Neubauprojekte!

Stellen

News und Medien

Artikel in der BaZ: Arzt- und Pflegepersonal soll künftig wieder auf Hausbesuch gehen
Die Klinik Arlesheim will gewisse Patienten künftig zu Hause statt im Spital behandeln. Damit können Gesundheitskosten gesenkt und die Zufriedenhe...

Veranstaltungen

Mo - 15.01.2024 - Mo - 18.03.2024
Eurythmiekurs 60 + Bewegen mit Freude (Kurs C, CHF 245 inkl. MwSt.)
Di - 09.01.2024 - Mi - 28.02.2024
Ausstellung Claude Lallier - Das Vaterunser und die aufbewahrte Sonnen...
Rhythmus und Berührung als Heilungsimpuls

Rhythmus und Berührung als Heilungsimpuls

16. Juni 2022 Seite drucken 5 Minuten Lesezeit (973 Wörter)

Rhythmus und Berührung als Heilungsimpuls

Die Rhythmische Massage ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Anthroposophischen Medizin, nicht zuletzt auch an der Klinik Arlesheim. Unter der neuen Bezeichnung Rhythmische Massage Therapie ist sie seit kurzem Bestandteil der eidgenössisch anerkannten Komplementärtherapien mit einem entsprechenden Ausbildungslehrgang auf Tertiärstufe.

Die Rhythmische Massage geht zurück auf Dr. med. Ita Wegman. Sie führte die körperzentrierte Therapie am von ihr 1921 gegründeten Klinisch-Therapeutischen Institut – der heutigen Klinik Arlesheim – von Anbeginn ein. Als ursprünglich ausgebildete Krankengymnastin war sie mit der damals verbreiteten Schwedenmassage vertraut und entwickelte diese – ausgehend von den verschiedenen Körperrhythmen, vor allem dem Atem- und Herzrhythmus – zusammen mit ihrer engen Mitarbeiterin Dr. med. Margarethe Hauschka zu einer eigenständigen Massageform. Margarethe Hauschka eröffnete später, im Jahr 1962, mit Irmgard Marbach im heutigen Bad Boll in Süddeutschland die erste Ausbildungsstätte „Schule für Rhythmische Massage und künstlerische Therapie“.

Ganzheitliche Heilkunst

Ein wichtiger Leitsatz von Frau Dr. Hauschka für die Ausbildung lautete: „Alles, was mit Heilen zusammenhängt, steht dem Künstlerischen viel näher als der Technik, und doch muss jeder Kunst eine saubere Technik zugrunde liegen.“ Darin drückt sich mithin der ganzheitliche Anspruch der Anthroposophischen Medizin und Menschenkunde aus. Sie erweitert die Heilkunst mit geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen und ergänzt den physischen Menschen, der durch die Naturwissenschaft definierbar ist, durch das Geistig-Seelische in ihm. Im Zusammenwirken der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene des Organismus wird „Gesundheit“ auch bei der Rhythmischen Massage als ganzheitliches, dynamisches Geschehen betrachtet. Ziele der Rhythmischen Massage Therapie, wie sie in der Schweiz neu genannt wird (siehe Kastentext), sind die Stärkung der Selbstregulation, die Förderung der Selbstwahrnehmung und die Unterstützung der Genesungskompetenz durch das Erschliessen neuer Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten. Im Feld der zahlreichen, zusammenwirkenden körpereigenen Rhythmen vermittelt sie ausgleichende Impulse, die zu einem ausgewogenen Gleichgewicht zwischen Nerven-Sinnes- und Stoffwechsel-Gliedmassen-Prozessen verhelfen. Ihr Verständnis von Massage als Wechsel zwischen Binden und Lösen – sowie als dynamische Vermittlung zwischen Polaritäten – unterscheidet sie von anderen Massagetechniken.

Rhythmisch gestaltete Berührungsqualität

Das Spezifische der Rhythmischen Massage Therapie ist die rhythmisch gestaltete Berührungsqualität. Aus der unmittelbaren Wahrnehmung, dass sich Leben, das Lebendige, in verschiedensten körperlichen, aber auch kosmischen Rhythmen zeigt, gestaltet die Therapeutin die Griffabfolgen rhythmisch, mal mehr bindend, mal mehr lösend, dem individuellen Bedürfnis entsprechend. Massiert wird vorwiegend mit einer aus der Mittelhand saugenden Griffqualität – eine weitere Besonderheit der Rhythmischen Massage Therapie. Die saugende Griffqualität schafft Raum und ermöglicht den körperlichen wie seelischen Prozessen, sich neu zu ordnen und auszurichten. Dadurch werden die Selbstregulation und die Genesungskompetenz der Klientin oder des Klienten angesprochen. Besondere Streichungen wie die Lemniskate unterstützen die therapeutische Anwendung. Die Lemniskate bildet die Form einer liegenden Acht und wird in verschiedenen Variationen ausgeführt. Sie ermöglicht zum Beispiel das Bewusstwerden eines Kniegelenks, fördert lokale Stoffwechselprozesse, dient der Vertiefung des Atems sowie der Atembewegung. Sie verbindet Wärme- und Kältestellen und belebt durch die Bewegung die Flüssigkeitsströme – zum Beispiel Blut oder Lymphe. Fliessende, strömende Bewegungen bilden ein weiteres spezifisches Grundelement der Rhythmischen Massage Therapie. Im Anschluss an die Massage erfolgt eine Nachruhe, die Möglichkeit einer tiefen Entspannungsphase und der individuellen Verarbeitung und Integration der Massageimpulse.

Vielfältiges Anwendungsspektrum …

Zur Anwendung kommt die Rhythmische Massage Therapie überall dort, wo körperliche und seelische Prozesse aus dem rhythmischen Gesamtorganismus gefallen sind. Entsprechend breit ist ihr Anwendungsspektrum. Sie bietet Hilfe und Unterstützung sowohl bei chronifizierten als auch akuten Zuständen, sei es bei Verdauungs- und Bewegungsproblemen, bei Entzündungen und verschiedensten Schmerzzuständen, bei Abnützungserscheinungen, bei Anspannungen und Erschöpfungszuständen, bei Durchblutungsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen oder auch bei Schlafstörungen in allen Altersgruppen. Entsprechend ist der Indikationsradius der Rhythmischen Massage Therapie riesig: Er reicht von der Akutsomatik, der Heil- und Sonderpädagogik, der Kinderheilkunde, der Onkologie, der Psychosomatik und Psychiatrie bis hin zur Gynäkologie, Orthopädie, Inneren Medizin, Geriatrie und Palliativmedizin.

… mit nachgewiesener Wirksamkeit

Es gibt verschiedene Studien zum Wirksamkeitsnachweis, davon eine Studie zur Wirkungsweise und Wirksamkeit der Rhythmischen Massage sowie eine Langzeitstudie zur Verbesserung der Lebensqualität. Dabei wurde deren Wirkung während sechs Jahren in einem Gesamtpaket von Anthroposophischer Medizin und anthroposophischen Therapien wie Heileurhythmie und Kunsttherapie bei 1'510 Patientinnen und Patienten evaluiert. Bezogen auf die Rhythmische Massage ergab die Auswertung, dass sie zu einer erheblichen langfristigen Verringerung der Symptome chronischer Krankheiten sowie zu einer Verbesserung der Lebensqualität führte.1 Eine weitere Studie zur Wirkungsweise und Wirksamkeit der Rhythmischen Massage wurde von 2008 bis Ende 2012 von den Forschungsabteilungen der Klinik Arlesheim und vom Paracelsus-Spital Richterswil mit 59 Patientinnen und Patienten durchgeführt. Dabei wurde einerseits während der Behandlung und während der Nachruhe mit dem Elektrokardiogramm die Herzratenvariabilität aufgezeichnet die Fähigkeit des Herzens, sich den alltäglichen Anforderungen anzupassen –, und andererseits wurden mit einer Infrarotkamera vor und nach der Massage Bilder des Rückens aufgenommen. Die Messungen der Herzratenvariabilität zeigten, dass die Rhythmische Massage tiefe Entspannungszustände während der Nachruhe induziert, ähnlich dem Tiefschlaf. Weiter ermöglicht sie eine individuelle Regulation der Ruhevariabilität der Herzrate in den Normbereich. Die Bilder der Infrarotkamera zeigten zudem längerfristig über einzelne Therapiesitzungen eine gleichmässigere Wärmeverteilung am Rücken auf. Sie glich sich kontinuierlich aus, und parallel dazu regulierte das autonome Nervensystem die Herzratenvariabilität auf Erholung und Entspannung.2 3 Die Rhythmische Massage Therapie wirkt sich somit in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit der behandelten Klientinnen und Klienten aus.

1 Hamre HJ, Witt CM, Glockmann A, Ziegler R, Willich SN, Kiene H.
Rhythmical massage therapy in chron-ic disease: A 4-year prospective cohort study.
The Journal of Alternative and Complementary Medicine 2007;13(6):635-42. DOI 10.1089/acm.2006.6345

2 Wälchli C, Saltzwedel G, Krüerke D, Kaufmann C, Schnorr B, Rist L, Eberhard J,
Decker M, Simões-Wüst AP (2014) Physiologic effects of rhythmical massage:
a prospective exploratory cohort study. The Journal of Alternative and Complementary
Medicine 20(6):507-515

3 Wälchli C, Saltzwedel G, Rist L, Bach-Meguid B, Eberhard J, Decker M, Simões-
Wüst AP (2014) Clinical outcomes of rhythmical massage: a prospective
cohort study with Swiss outpatients. Alternative and Complementary Therapies
20(5):248-258

Liliane Amann-Albertin
geboren 1959 im St. Galler Rheintal, langjährige Therapeutin mit Rhythmischer Massage Therapie in der Sonderschule Heim Oberfeld in Marbach. Co-Studiengangleitung der Ausbildung Komplementärtherapeut/In Rhythmische Massage Therapie in Zürich.
liliane.ammann@atka.ch
geboren 1959 im St. Galler Rheintal, langjährige Therapeutin mit Rhythmischer Massage Therapie in der Sonderschule Heim Oberfeld in Marbach. Co-Studiengangleitung der Ausbildung Komplementärtherapeut/In Rhythmische Massage Therapie in Zürich.

Autor / Autorin

Marketing und Kommunikation, Klinik Arlesheim AG
Marketing und Kommunikation, Klinik Arlesheim AG
kommunikation@klinik-arlesheim.ch
Top
Flop

Das Neueste aus unserem Blog

Relevante Themen auf einen Klick

  Über die neuesten Blogbeiträge per E-Mail informiert werden.

Fünf Beiträge zu Gesundheit und Qualität

Das Quinte Magazin als E-Paper lesen

zum Quinte-Archiv

icon info

 klinik arlesheim logo grau
Klinik Arlesheim
Pfeffingerweg 1
4144 Arlesheim
Schweiz


Zentrale
Tel. +41 (0)61 705 71 11
Fax +41 (0)61 705 71 00

https://www.klinik-arlesheim.ch/kontakt

Wir benötigen Ihre Einwilligung

Wir setzen auf unserer Website Google Analytics ein. Die Google Tracking-Technologien ermöglichen uns, die Nutzung unserer Website zu analysieren und unser Onlineangebot zu verbessern. Für diesen Zweck werden Tracking-Cookies eingesetzt. Akzeptieren Sie die Verwendung von Google Analytics? Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.