Die therapeutische Bedeutung meditativen Handelns – Wesen und Praxis anthroposophischer Meditation

Hochschultagung am 8. und 9. Dezember 2017 an der Klinik Arlesheim



Ita Wegman Campus ins Leben gerufen

Die Medizinische Sektion am Goetheanum, die Klinik Arlesheim, der Verein für Krebsforschung/Iscador AG, die Wala, die Weleda AG, der Sonnenhof Arlesheim und das Ita Wegman Institut haben gemeinsam den Ita Wegman Campus als Ausbildungs-, Forschungs- und Entwicklungszentrum Anthroposophische Medizin Arlesheim-Dornach, Schweiz gegründet.

Diese Institutionen sind mit dem Impuls Ita Wegmans verbunden und arbeiten an diesen Themen:
• Arbeit der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft auf dem Feld der Medizin
• Forschung zur Anthroposophischen Medizin
• Aus- und Weiterbildung für Ärzte, Pegende, Pharmazeuten, Therapeuten und Heilpädagogen
• Berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit
• Einführungen/Schulungen von Mitarbeitenden der Institutionen
• Öffentlichkeitsarbeit für die Anthroposophische Medizin

 

Sie laden herzlich ein zur berufsübergreifenden Seminararbeit der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft - Für Ärzte, Pharmazeuten, Pflegende, Therapeuten und Heilpädagogen, die Mitglieder der Freien Hochschule oder an der Freien Hochschule interessiert sind.

"Die therapeutische Bedeutung meditativen Handelns –Wesen und
Praxis anthroposophischer Meditation" am 8. und 9. Dezember 2017 an der Klinik Arlesheim.

 

Hier das Programm