Psychiatrie

In unserer Psychiatrie begleiten wir erwachsene Menschen ab 18 Jahren mit psychischen Problemen und Störungen. Dies sowohl ambulant als auch stationär. Ein gerontopsychiatrisches Setting bieten wir zur Zeit nicht an.


Station Psychiatrie

Die psychiatrische Abteilung wird als offene Abteilung geführt, wobei die Abteilung allgemeinpsychiatrischen Charakter hat und keine Fokussierung auf bestimmte Krankheitsbilder vorliegt. Wir behandeln stationär Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren. Unsere Spezialität ist die anthroposophisch orientierte Psychiatrie.

 

Menschen mit schweren akut psychotischen oder manischen Zuständen und schweren Persönlichkeitsstörungen in Krisen mit ausgeprägter innerer Haltlosigkeit können wir keinen ausreichenden Rahmen bieten. Ebenso können wir Menschen mit akuter Suizidalität in unserem stationären Setting nicht genug Schutz zukommen lassen.

 

Nach Absprache können wir Menschen mit Alkoholerkrankungen, Cannabisabhängigkeit oder Medikamentenabhängigkeit aufnehmen. Für die Behandlung anderer Abhängigkeitserkrankungen sind wir nicht eingerichtet.


Unser Therapiekonzept

 

Unser Behandlungskonzept steht auf dem Boden der Schulmedizin, schöpft aber aus der anthroposophisch erweiterten Medizin. Daraus ergeben sich besondere Behandlungsansätze und Therapieverfahren, wobei insbesondere der Einbezug des Körpers in die Behandlung von Bedeutung ist.

 

Das Behandlungsteam

Das Behandlungsteam setzt sich aus zwei Ärzten (Oberärztin, Stationsarzt oder Psychologe und Assistenzarzt) und zwei Pflegefachpersonen zusammen. Diese legen gemeinsam mit dem Patienten die Behandlungsziele und den Behandlungsplan fest und sind für den individuellen Prozess verantwortlich.

 

 

Therapien

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Behandlung besteht in den anthroposophischen künstlerischen und körperorientierten Therapien, die von speziell ausgebildeten Therapeuten als Einzeltherapie oder in kleinen Gruppen durchgeführt werden.

 

Im Allgemeinen erhält jede Patientin/ jeder Patient zwei Therapien mit je zwei Therapieeinheiten pro Woche.

 

Das Therapieprogramm wird ergänzt durch Gruppenangebote und gemeinsame Aktivitäten auf Station. Das therapeutische Milieu auf Station ist auch immer ein soziales Miteinander.

 

Aufenthaltsdauer

Die Aufenthaltsdauer wird individuell festgelegt. Zur Reintegration in das häusliche Umfeld sind Belastungserprobungen Teil des therapeutischen Programms.

 

Aufnahmeprocedere

  • Einweisung durch den ambulanten Psychiater oder Hausarzt für die Psychiatrie/Psychosomatik (siehe Patientenanmeldung)
  • Bei Rückfragen werden Zuweiser und/oder Patient kontaktiert
  • Vorgespräch zur Vorbereitung des stationären Aufenthaltes und  Erläuterung des Behandlungskonzeptes
  • Rückmeldung an Patient und Zuweiser
  • Einforderung der Kostengutsprache
  • Warteliste
  • Aufnahme

 

Voraussetzung für die Aufnahme sind ein fester Wohnsitz, Behandlungsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit.

 

> Patientenbroschüre für den stationären Aufenthalt in der Psychiatrie

Station Psychiatrie

 

Dr. med. Martina Haeck

Ärztliche Fachbereichs-leiterin Psychiatrie/

Psychosomatik, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Mail

Sekretariat

Daniela Bertschy

Fachbereichsleiterin Pflege Psychiatrie/

Psychosomatik

Stationsleitung Psychiatrie

Mail

Karsten Schmidt

Stationsarzt

Mail

Sekretariat

 

Tobias Becker

Klinischer

Psychologe MA

Psychiatrie/

Psychosomatik,

delegierte

Psychotherapie

Mail

Sekretariat

 

 Unsere Psychiater

 

Dr. med. Martina Haeck

Ärztliche Fachbereichs-leiterin Psychiatrie/ Psychosomatik, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Mail

Sekretariat

Dr. med. Markus Schlemmer

Facharzt für Psychiatrie/ Psychotherapie FMH

Mail

Sekretariat

Dr. med. Silvia Torriani

Fachärztin Allgemeine Innere Medizin FMH, Fähigkeitsausweis  Anthroposophische Medizin (VAOAS), Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM)
Mail

Sekretariat